Besuchen Sie unsere reiten.de Facebook-Seite Besuchen Sie unseren reiten.de Twitter-Feed
Besuchen Sie uns auf
Facebook und Twitter!

Sie sind hier:  www.reiten.deTrennpfeilCommunityTrennpfeilNewsTrennpfeilAuf das richtige Pferd setzen
Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an!

Auf das richtige Pferd setzen

Sportwetten sind heutzutage in aller Munde. Es ist noch gar nicht einmal so lange her, da hatten Sportwetten einen eher zweifelhaften Ruf. Längst gab es in diesen Zeiten noch keine seriösen Buchmacher, wie sie heute zum Standard gehören. Nicht zuletzt Pferdewetten haftete ein negativer Ruf an. Doch bei guten Wettanbietern muss sich der Kunde keine Sorgen mehr machen. Man muss sogar nicht mehr zwingend eine Rennbahn besuchen können, um auf das richtige Pferd zu setzen.

Sportwettenanbieter heute

Die heutige Welt der Sportwetten ist wesentlich aufgeräumter und auch seriöser. Es gibt so gut wie gar keine Anbieter mehr ohne gültige Lizenz, die von einer ordentlichen Behörde ausgestellt wurde. Der Tipper tut auch gut daran, einen solchen Anbieter zu wählen. Zu den Sportarten, auf die man wetten kann, zählt unter anderem Fußball. Aber auch andere Disziplinen wie Basketball, Eishockey, Handball oder Tennis gehören dazu. Und dann gibt es noch die Pferdewetten, die sich ebenfalls großer Beliebtheit erfreuen. Der Markt für Sportwettenanbieter hat sich in den letzten Jahren wieder ein wenig entspannt. Lange Zeit waren ausländische Anbieter gar nicht zugelassen, doch inzwischen sind diese Einschränkungen Geschichte. Allerdings müssen deutsche Wettfreunde seit Juli 2012 mit der so genannten Wettsteuer leben, die vorschreibt, dass fünf Prozent der Einsätze an den Fiskus abgeführt werden müssen. Sie ist Teil des Rennwett- und Lotteriegesetzes.

Pferdewetten sind noch immer „in“

Wer sich ein wenig mit Pferderennen auseinandersetzt, der wird feststellen, dass Wetten hierauf zu den absoluten Klassikern der Szene gehören. Waren es früher in der Regel den Mitgliedern von adeligen und betuchten Kreisen vorbehalten, an pompösen Rennveranstaltungen teilzunehmen und auf diese zu wetten, so sieht es heute ein wenig freundlicher aus. Pferdewetten sind dank der Sportwettenanbieter mittlerweile für nahezu jedermann zugänglich. Es sind nicht zuletzt die Rennen aus Ländern wie Großbritannien, den USA oder Australien, die die Fans dieser Sportart anlocken, denn hierbei handelt es sich um Austragungsorte vieler klassischer Rennen. Das Kentucky Derby zum Beispiel ist auch Leuten ein Begriff, die sich in erster Linie nicht unbedingt mit Pferderennsport befassen. In der Welt der Sportwettenanbieter fällt auf, dass im wahrsten Sinne des Wortes nicht jeder Anbieter auf dieses Pferd zu setzen scheint. Bei einigen von ihnen ist die Pferdewette gar nicht vertreten, bei anderen Anbietern wiederum nimmt sie nur einen Nischenstatus ein. Dabei kann die Pferdewette nicht nur Spaß und Spannung bringen, sondern mit ein wenig Glück auch den einen oder anderen Euro auf das Konto spülen.

Die Bedeutung der Quote

Quoten spielen beim Wetten allgemein und somit auch bei Pferdewetten eine sehr große Rolle. Schließlich entscheiden sie darüber, wie viel Geld der Spieler mit seinem getätigten Einsatz letztlich gewinnen kann. Lohnt sich eine Wette auf den Favoriten? Welche Chancen hat der Außenseiter? Diese und weitere Fragen treiben Freunde der Pferdewetten um. Eine Seite wie openodds.com/de kann dem Tipper dabei helfen, die perfekte Wette mit guten Quoten zu finden. Darüber hinaus kann man auf dieser Seite auch genug Informationen zu Anbietern finden, die Pferdewetten im Programm haben. Eine gute Anlaufstelle, nicht nur für Fans der Pferdewetten, um immer aktuell informiert zu sein.

Text: Dellas Digital, www.dellaz.biz
02.09.2016

Besuchen Sie unsere reiten.de Facebook-Seite Besuchen Sie unseren reiten.de Twitter-Feed