Besuchen Sie unsere reiten.de Facebook-Seite Besuchen Sie unseren reiten.de Twitter-Feed
Besuchen Sie uns auf
Facebook und Twitter!

Sie sind hier:  www.reiten.deTrennpfeilCommunityTrennpfeilNewsTrennpfeilPferdecharakter: Welcher Pferdetyp passt zu welchem Reiter?
Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an!

Pferdecharakter: Welcher Pferdetyp passt zu welchem Reiter?

ich habe mein Traumpferd gefunden

Sie möchten sich ein großen Lebenstraum erfüllen und eigenes Pferd kaufen? OK, aber es gibt mehrere hundert unterschiedliche Pferderassen und welcher Pferdetyp passt jetzt zu meinem Charakter und persönlichen Vorlieben? Wir helfen Ihnen bei dieser Frage, damit der Traum von einem vierbeinigen Freund bald Wirklichkeit wird.

Hier ein paar Fragen und Hinweise die Ihnen helfen sollen Ihr persönliches Pferd zu finden.

Soll es ein knuffiges, kleines Pferd sein?

Dann sind Sie mit einem Pony sehr gut bedient. Aber Vorsicht, so können Shetland Ponys zuweilen recht eigensinnig und frech sein.

Soll es ein großes, sportliches Pferd sein?

Dann dürften Sie sich schnell in einen Hannoveraner, Holsteiner, Oldenburger oder Trakehner Pferd verlieben. Diese Pferderassen sind groß, auf der ganzen Welt sehr beliebt und ideal zum Reiten bei einem einfachen Reittournier bis hin zum Spitzenreitsport.

Pony - Ponyreiten

Der Ponytyp

Wenn Sie sich ein nettes, treues kleineres Pferd wünschen, ggf. auch einmal an einemkleine Reitturnier teilnehmen möchten, dann sind Sie ein "Ponytyp". Wir empfehlen Ihnen folgende Ponyrassen: Isländer, Shetlandponys, Deutsches Reitpony, Connemaras oder Haflinger.

Der Kaltbluttyp

Wenn Sie sich ein gelassenes, ruhiges, freundliches Pferd wünschen, dann sind Sie bestimmt ein "Kaltbluttyp". Zusammen mit Ihrem neuen Freund möchten Sie es gelassen und ruhig angehen. Hohe Sprünge, flotte Galoppaden oder sportliche Dressuraktionen sind Ihnen nicht besonders wichtig. Gut geeignete Kaltblutrassen sind: Brabanter, Percheron oder Shire Horse.

Reiten im Gelände

Der Warmbluttyp

Sie lieben Aktionen gemeinsam mit dem Pferd. Gemeinsam über weite Wiesen, Felder reiten, verschlungene Wege in Wälder entdecken oder schnelle Galoppaden am Strand entlang. Auch das sportliche Reiten im Verein mit Reitlektionen über Hindernisse oder auch das Dressurreiten sagt Ihnen zu. Sie sind begeistert von großen, sportlichen Pferden ... dann sind Sie ein "Warmbluttyp". Es gibt eine Menge Warmblutrassen, mit denen Sie bestimmt große Freude haben werden. Hier ein paar Beispiele für Sie: das Deutsche Reitpferd, Holsteiner, Hannoveraner, Oldenburger, Trakener, Kinsky, Quarter Horse usw. Selbstverständlich gibt es noch viele andere Pferderassen. Eine Kleine Übersicht finden Sie in unserem Pferderassenverzeichnis.

Pferde wollen gehegt und gepflegt werden - Pferde kosten Zeit und Geld!

Wenn Sie nun wissen welche Pferderasse zu Ihrem Reitertyp paßt, sollten Sie Folgendes bedenken: Damit Ihr Pferd ein guter Freund wird, benötigen DSie viel Zeit und Aufmerksamkeit. Neben der Zeit sind auch die Anschaffungs- und Unterhaltungskosten nicht zu unterschätzen. Ein "einfaches", nicht sehr weit ausgebildetes Freizeitpferd kostet ca. 1.000 bis 3.000 Euro.

Mit zunehmender Ausbildung des Pferdes z.B. in einem oder mehreren Bereichen der Dressur, Springen, Vielseitigkeit, Western oder Wanderreiten kostet ein Pferd sehr schnell über 3.000 bis 10.000 Euro. Hinzu kommen noch die monatlichen Fixkosten für Unterhaltung, Pferdepflege und Pferdegesundheit (Stall, Weide, Hufschmied, Tierarzt, Futter) in Höhe von ca. 300 - 600 Euro.

Unser Tipp: tauschen Sie sich mit anderen Pferdefreunden über das Internet aus. Es gibt zahlreiche und gute Foren und Blogs zum Thema, z.B. der Pferde Blog.

Pferd & Reiter bilden eine Einheit

So vielfältig die einzelnen Pferderassen sind, so vielfältig sind auch die einzelnen Charaktere der Pferde. Prinzipiell sollte Ihr Pferd zu Ihnen passen. Wenn Sie groß, schlank und schmal sind, sollte auch Ihr Pferd groß und athletisch aber nicht zu kräftig sein. Als Anfänger empfehlen wir Ihnen ein liebes, nervenstarkes und erfahrenes Pferd. Wenn Sie aber ein temperamentvoller Mensch sind, dann sollten Sie sich weniger für ein sensibles Pferd entscheiden. Sie werden eher Gefallen finden an ein gut ausgebildetes sportliches Pferd.

Pferd & Reiter müssen sich kennen lernen

Abschließend ein gut gemeinter Rat: probieren Sie ausgiebig aus, ob das Pferd Ihrer Wahl auch tatsächlich zu Ihnen paßt. Pferde sind Herdentiere, Sie suchen jemanden, dem sie sich anschließen und anvertrauen können. Dann fühlt sich ein Pferd wohl!

Pferd und Reiter auf dem Reitplatz ein tolles Team


Beobachten Sie deshalb, wie sich das Pferd beim Reiten unter anderen Reitern bewegt, wie es auf andere Menschen zugeht, wie es sich auf der Koppel in der Herde verhält, ob es sich gut führen und pflegen läßt usw.. Der Begeisterungsfunke sollte auf jeden Fall schnell überspringen. Horchen Sie in sich hinein! Schlussendlich sollten Sie auch Experten Ihres Vertrauens (z.B. Pferdezüchter, Hufschmied und vor allem einen Pferde-Tierarzt) fragen. Wenn alles paßt, dann haben Sie für die nächsten Jahre einen neuen vierbeinigen Freund, der Sie durch viele kleine und große schöne Reitaugenblicke begleitet.

27.01.2016

Besuchen Sie unsere reiten.de Facebook-Seite Besuchen Sie unseren reiten.de Twitter-Feed