Besuchen Sie unsere reiten.de Facebook-Seite Besuchen Sie unseren reiten.de Twitter-Feed
Besuchen Sie uns auf
Facebook und Twitter!

Sie sind hier:  www.reiten.deTrennpfeilCommunityTrennpfeilNewsTrennpfeilPferdewetten – alles andere als ein alter Hut
Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an!

Pferdewetten – alles andere als ein alter Hut

Denkt man an Pferdewetten, hat man noch immer allzu oft ältere Damen mit seltsamen Hüten im Kopf, die sich für die großen Rennen Englands schick machen und das Wetten als gesellschaftliches Ereignis feiern. Diese Etikette gibt es in Ascot noch immer, wie in diesem Artikel fotografisch dokumentiert wird. Und natürlich gehört das Sehen und Gesehenwerden bei dieser Art von Wetten dazu! Allerdings präsentieren sich Pferdewetten heute in der Regel deutlich moderner. Längst sind Pferdewetten zu einer Sparte innerhalb der Sportwetten insgesamt geworden.

Um Pferdewetten auszuprobieren, ist es nicht einmal mehr notwendig, selbst zu einem der Renntage oder Turniere anzureisen und seine Geschäfte mit den Buchmachern vor Ort zu machen. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Onlinecasinos, bei denen auch Unerfahrene legal und seriös wetten können. Dieser Angebotscode ist für Neukunden gedacht und rabattiert die ersten Sportwetter beim bekannten Wettanbieter Bet 365. Auch der Code von Lvbet lockt Neukunden mit einem attraktiven Bonus und Freispielen. Bei aller Euphorie, was das Thema Sportwetten betrifft, darf natürlich nicht vergessen werden, dass Glücksspiel süchtig machen kann.

Pferdewetten

 

Gibt es wirklich Gewinngarantien?

Das Schöne an Pferdewetten ist, dass Menschen, die sich mit den Pferden und ihren Reitern gut auskennen, beim Wetten mitunter belohnt werden. Doch selbst die erfahrensten Reitsport-Fans gehen manchmal leer aus. Einer, der sich beim Wetten allein auf die Mathematik und die damit verbundenen Wahrscheinlichkeiten verließ, war Bill Benter. Wie er mit dem Wetten mehrere Millionen gewann, wird in diesem Artikel erzählt. Doch natürlich regiert auch im Reitsport hin und wieder König Zufall, der jede Wahrscheinlichkeit pulverisiert. Der Nervenkitzel beim Wetten wäre ja auch dahin, wenn Ergebnisse tatsächlich prognostizierbar wären und es echte Gewinngarantien gäbe.

Wissenswertes rund um den Reitsport

Ganz gleich, ob Dressurreiten, Traprennen oder Galopprennen – Reitsport ist in all seinen Facetten ungeheuer faszinierend. Nicht zuletzt die eleganten Tiere machen einen Großteil der Faszination aus, die mit dem Reitsport einhergeht. Der aufgewirbelte Staub auf der Rennbahn, das glänzende Fell der Pferde und die Einheit zwischen Reiter und Pferd sorgen für einen Nervenkitzel, der sich deutlich von dem anderer Sportarten unterscheidet.
Wer sich neu mit dem Thema Pferdewetten beschäftigt, sollte unbedingt einmal etwas von den herausforderndsten Rennen weltweit gehört haben. Diese zum Teil historischen Rennen sind so anspruchsvoll, dass die Reiter ein hohes Risiko eingehen. Da wäre beispielsweise Palio di Siena – ein Rennen durch die staubige Innenstadt von Siena, das keine Regeln kennt. Wird der Reiter während des wilden Rennens abgeworfen, gewinnt das Pferd den Wettbewerb. Es ist sogar erlaubt, die anderen Pferde und Reiter zu stören. Das Rennen ist eines der Highlights im Kalender der italienischen Stadt und lässt die mittelalterliche Geschichte Sienas lebendig werden. Auch das White Turf in St. Moritz zählt zweifelsohne zu den spektakulärsten Rennen überhaupt. Vor der wunderschönen Kulisse der verschneiten Alpen trifft sich hier die Weltelite – sowohl, was die Reitern und Pferde als auch, was das Publikum betrifft. Die Pferde laufen bei diesem außergewöhnlichen Rennen auf Eis – eine Besonderheit, die genauso gefährlich ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Schon einige Pferde sind auf dem glatten Eis ausgerutscht und haben ihre Reiter abgeworfen.
Auch wenn nicht jedes Pferderennen nach jedermanns Geschmack ist, lohnt es sich, dem Reitsport Aufmerksamkeit zu schenken. Wer sich mit den Besonderheiten des Sports einmal auseinandergesetzt hat, wird mit viel Nervenkitzel und gegebenenfalls Gewinnen belohnt.

Achtung Hinweis!
Onlinecasinos sind erst für Spieler/Spielerinnen erlaubt, die mindestens 18 Jahre alt sind. Glücksspiel kann in Spielsucht enden. Weitere Infos und Hilfe finden Sie unter BZgA.  

03.03.2020

Besuchen Sie unsere reiten.de Facebook-Seite Besuchen Sie unseren reiten.de Twitter-Feed