Besuchen Sie unsere reiten.de Facebook-Seite Besuchen Sie unseren reiten.de Twitter-Feed
Besuchen Sie uns auf
Facebook und Twitter!

Sie sind hier:  www.reiten.deTrennpfeilCommunityTrennpfeilNewsTrennpfeilPferdewetten – Hilfreiche Tipps für Einsteiger
Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an!

Pferdewetten – Hilfreiche Tipps für Einsteiger

Wer Pferde und den Reitsport liebt, denkt früher oder später sicher auch mal darüber nach, sein Glück bei Pferdewetten auf die Probe zu stellen. Einsteiger in diesem Bereich sollten aber mit Bedacht vorgehen, wenn es nicht nur um den reinen Nervenkitzel geht, sondern auch ein Gewinn erzielt werden soll. Setzt man einfach blind oder nach Bauchgefühl, ist das fürs Portemonnaie nämlich meist nicht gut. Doch wie gelingt es Anfängern, bei Pferdewetten erfolgreich zu sein?

Pferdewetten: So stehen die Chancen gut

Schon seit jeher sind Wetten im Reitsport sehr beliebt. Um erfolgreich zu sein, sollte man sich auf jeden Fall gut mit der Bahn und den Pferden beschäftigen, bevor man wettet. Das gilt insbesondere dann, wenn es um eine Totalisator-Wette geht. Bei einer solchen Wette werden die Quoten erst durch die Einsätze ausgerechnet, stehen also noch nicht beim Einsatz fest. Als Favorit gilt dann jenes Pferd, auf das am häufigsten gesetzt wird. Wer kein umfangreiches Vorwissen hat, sollte sich für Wetten mit festgesetzten Quoten entscheiden. Hierfür sind Platzwetten ideal: Man setzt auf ein Pferd – allerdings nicht auf den Sieg, sondern auf eine Platzhöhe. Die Chancen stehen gut, den Einsatz wenigstens wieder einzuspielen, wenn das Pferd mindestens auf dem dritten Platz landet.
 

Pferderennen - Pferdewetten- Schöne Pferde - Schöne Frauen
 

Wetten im Internet – Anbieter mit Bedacht wählen und Sparmöglichkeiten nutzen

Natürlich muss man heutzutage nicht mehr an der Bahn vor Ort sein, um auf Pferde zu setzen. Es gibt viele Online-Casinos und Wettanbieter im Internet, die auch Wetten zum Pferdesport anbieten. Häufig sind sogar Livestreams verfügbar. Deshalb kann man bequem von zuhause aus wetten. Da das Angebot an Wettanbietern online sehr groß ist, sollten sich Einsteiger hier nicht verwirren lassen. Es ist wichtig, einen seriösen Anbieter mit fairen Quoten zu wählen. Daher lohnt es sich stets, mehrere Anbieter miteinander zu vergleichen. Es gibt auch immer wieder die Möglichkeit, mit einem Gutscheincode für Wetten zu sparen. Bei Mobilebet beispielsweise ist das Wetten in allen gängigen Wettarten möglich – inklusive Einzel-, Mehrfach- und Kombinationswetten. Derzeit gibt es auch für das Portal Comeon einen Gutschein, der nicht nur im Casino eingelöst werden kann, sondern auch beim Wetten.

Das Bauchgefühl – nicht unwichtig beim Wetten

Natürlich sollte man bei Pferdewetten nicht ausschließlich auf sein Bauchgefühl hören. Ganz unwichtig ist es aber nicht. Mitunter kann auch ein unterschätztes Pferd eine gute Tagesform haben und auf einem der ersten drei Plätze landen. Am besten ist es, sich ein konkretes Hintergrundwissen anzueignen und trotzdem ein bisschen auf das eigene Bauchgefühl zu hören. Gerade bei Platzwetten können auf diese Weise auch mit niedrigen Beiträgen kleine Gewinne erzielt werden. Die Geschichte des Pferdereitsports und der Pferdewetten zeigt aber, dass es eher nicht sinnvoll ist, direkt alles auf ein Pferd zu setzen. Das dabei entstehende Risiko, alles zu verlieren, ist einfach zu groß. Gerade Anfänger sollten von dieser Vorgehensweise unbedingt Abstand nehmen.

Fazit

Grundsätzlich gilt also: Anfänger sollten mit kleinen Beträgen von ein bis zwei Euro anfangen und vor allem auf Platzwetten setzen. Dabei setzt man am besten auf niedrige Quoten – aber vorerst nicht auf Außenseiter.

 

Achtung Hinweis!
Onlinecasinos sind erst für Spieler/Spielerinnen erlaubt, die mindestens 18 Jahre alt sind. Glücksspiel kann in Spielsucht enden. Weitere Infos und Hilfe finden Sie unter BZgA.

24.03.2020

Besuchen Sie unsere reiten.de Facebook-Seite Besuchen Sie unseren reiten.de Twitter-Feed