Besuchen Sie unsere reiten.de Facebook-Seite Besuchen Sie unseren reiten.de Twitter-Feed
Besuchen Sie uns auf
Facebook und Twitter!

Sie sind hier:  www.reiten.deTrennpfeilCommunityTrennpfeilNewsTrennpfeilWetten auf Pferderennen, legal?
Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an!

Wetten auf Pferderennen, legal?

Pferdewetten sind in Deutschland legal

Bild: https://pixabay.com/de/photos/pferde-rennen-pferderennen-tier-3817727/

Diese Frage ist hoch umstritten unter Pferdefreunden. Fakt ist, dass bei Turnieren und Pferderennen live Wetten beliebte Elemente sind. Zudem spülen die Wetten auch zusätzliche Einnahmen in die Kassen der Turnierveranstalter, sodass auch weiterhin viele attraktive Prämien für den Sieg ausgelobt werden können. Das kommt letztendlich dem Zuschauer und dem Reitsportler zu Gute. Doch sind die Pferdewetten dann auch in Deutschland erlaubt und legal. Wie es dazu kam und wie sich das Pferdewettangebot in Deutschland gewandelt hat, soll im Folgenden geklärt werden.

Pferdewetten in Deutschland

Wetten sind Teil des Glückspielbooms. Auch in Deutschland ist diese Branche ungebrochen auf dem Vormarsch. Beispielsweise bietet das LeoVegas Casino nahezu die gesamte Palette an Online-Glücksspielen an, die man sich vorstellen kann. Vor dem Wettangebot aus dem Internet waren Pferdewetten in Deutschland schon sehr beliebt und zählten zu den sogenannten Leistungsprüfungen. Danach waren für den deutschen Staat Pferdewetten legal, wenn sie von einem deutschen Wettanbieter ausgeführt wurden und eine Wettsteuer in Höhe von 16,66% entrichtet wurde. Man ging in der Regel zur Pferderennbahn und konnte vor Ort die Wetten auf die eigenen Favoriten abschließen.

Digitalisierung und Pferdewetten – ein kompletter Wandel

Mit dem Siegeszug des Internets und auch der mobilen Version davon auf dem Smartphone änderte sich auch das Spielverhalten der Pferdewetter. Nun stand nicht mehr nur die Pferderennbahn zur Verfügung, sondern auch die App. Zocker konnten von nun an auch bequem von zu Hause aus ihre Einsätze tätigen. Mit dem Internet traten auch viele internationale Wettanbieter auf den Plan, sodass der Staat seine Steuer- und Akzeptanzpolitik gegenüber Pferdewetten grundlegend ändern musste. Am 01.07.2012 wurde der sogenannte Glücksspielstaatsvertrag abgeschlossen. Von diesem Tag an konnten auch ausländische Anbieter für Pferdewetten besteuert werden, was die Legalität der Pferdewetten in der Bundesrepublik auch im Internet verfestigte. Für den Wetter ist dieses Datum ebenfalls ein Wendepunkt, denn der Steuersatz für die Wettsteuer auf Pferderennen sank von den zuvor angesprochenen 16,66% auf die auch aktuell gültigen 5%. Pferdewetten wurden somit erschwinglicher und die möglichen Gewinne bei gleichen Einsätzen höher. Die Änderung sorgte ebenfalls für eine Gleichberechtigung unter den Wettanbietern, denn zuvor waren nationale Anbieter oftmals ausländischen Anbietern benachteiligt, weil beispielsweise Malta keine Wettsteuer erhoben hatte.

Wie geht es weiter mit Pferdewetten in Deutschland?

Waren Pferdewetten in Deutschland und Europa früher eher Saisonevents, so stehen dem Wettfreund wegen dem Online-Angebot nun rund ums Jahr lukrative und interessante Wettoptionen zur Verfügung. Der Trend hin zum Wetten und das Wachstum der Branche wachsen seit Jahren. Örtlich eröffnen zudem immer mehr Sportsbars, in denen auch die absoluten Klassiker im Pferderennsport live verfolgt werden können. Auch im Internet bieten sich vielfältige Möglichkeiten das Erlebnis und Abenteuer beim Pferdewetten auszugestalten. Mit Live-Streams der wichtigsten Rennen kann man auch vom Smartphone den Nervenkitzel erleben und seine direkten Einsätze tätigen – dabei kommt es nicht einmal darauf an, wo man sich genau befindet. Mit der großen Reichweite und Verfügbarkeit der Wettanbieter steigt jedoch auch die Verantwortung der Wettanbieter. Ist es auf der Rennbahn noch leicht anhand des Personalausweises die Identität und das Alter der Wetter zu überprüfen, so muss online zunächst einmal eine Registrierung mit genauer Prüfung der Identität durchgeführt werden. Nach Einzahlung eines Guthabens auf ein Online-Spielkonto kann es dann losgehen.

Eins verändert sich nicht – Wissen erhöht die Chancen

Ob auf der Rennbahn oder online beim Buchmacher – so sollten alle Wettfreunde, die sich mit dem Pferdewetten versuchen wollen, ein gewisses Grundwissen zum Pferdesport mitbringen. Sonst gleicht das Wetten von Beginn an einem wilden Zocken. Pferdewetten sind komplexe Angelegenheiten und ein solides Grundwissen über Pferde und Reitsport kann gewiss nicht schaden, um die eigenen Chancen auf schöne Gewinne durch Pferdewetten nicht zu schmälern. Vielleicht inspirieren andere Möglichkeiten ja auch dazu, sich jenseits der Wetten auch noch für das Reiten einzusetzen. Eine gesunde Work-Life Balance erhöht am Ende auch den Spaß an den Pferdewetten, sodass man sowohl die Freude am Wetten als auch den Spaß am Reitsport behält.

Fazit: Pferdewetten sind in Deutschland legal – unabhängig davon ob es ein nationaler oder internationaler Wettanbieter ist. Wo und wie man wettet, ist jedem selber überlassen.

22.08.2019

Besuchen Sie unsere reiten.de Facebook-Seite Besuchen Sie unseren reiten.de Twitter-Feed