Besuchen Sie unsere reiten.de Facebook-Seite Besuchen Sie unseren reiten.de Twitter-Feed
Besuchen Sie uns auf
Facebook und Twitter!

Sie sind hier:  www.reiten.deTrennpfeilCommunityTrennpfeilNewsTrennpfeilReiturlaub in Dänemark
Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an!

Reiturlaub in Dänemark

Dänemark: Reiten im Nationalpark Mols Bjerge

Der Nationalpark Mols Bjerge im Süden der Halbinsel Djursland ist 180 km² groß und umfasst Wald-, Heide- und Grünlandflächen sowie Seen und Küstengebiete mit den Stränden an der Ostsee. Die idyllische, hügelige Landschaft, die zu Jütland gehört, ist bei Reitern sehr beliebt.

Die ‚Berge‘ auf Mols entstanden vor 12.000 Jahren am Ende der letzten Eiszeit. Die Gletscher hinterließen eine Hügelkette aus Sand und Schotter - eine der großartigsten Moränenlandschaften des Landes, die heute eine einzigartige Natur präsentiert.

Landschaft im Nationalpark Mols Bjerge
Landschaft im Nationalpark Mols Bjerge (Quelle: VisitDenmark)

Eine ideale Gegend für Reiter-Ferien als Familienurlaub, mit oder ohne Guide: Man kann Pferde mieten oder eigene mitführen und diese in sog. ‚Heu-Hotels‘ unterbringen. Auch auf einigen Campingplätzen sind mitgebrachte Pferde zugelassen. Am einfachsten ist es, ein Pferd an Ort und Stelle zu mieten, zum Beispiel Isländer beim relativ preisgünstigen Vinkaergaard nahe der Mittelalterstadt Ebeltoft, und nur unweit des Nationalparks.

Reitrouten führen vorbei an Hügeln, Seen, Wäldern, schlängeln sich entlang der riesigen Felder bis hin zu den Stränden am Kattegat. Dort plätschert das Wasser gemächlich ans Ufer und das Gelände ist auch gut für Anfänger geeignet.

Unweit des Nationalparks in Richtung der Bucht Ebeltoft Vig sowie im gesamten südlichen Djursland gibt es komfortable Ferienhäuser für Ihren Aufenthalt/Urlaub zu mieten. Sie sind der ideale Ausgangspunkt, um die naturschöne Umgebung zu Pferde zu erkunden. Eine rund zweistündige Tour mit Guide kostet zwischen 25 und 40 Euro. Eine Ganztagestour ab etwa 80 Euro.

Es empfiehlt sich, sich an Ort und Stelle über die Reitrouten zu informieren. Die Naturbehörden (Naturstyrelsen) haben einige Broschüren über Reiten in den staatlichen Wäldern veröffentlicht. Die Dänische Isländer-Vereinigung (Dansk Islandshesteforening) gibt ebenfalls Informationen über Reitwege, mit spannenden Tipps dazu.



reiten lernen im Urlaub

Reiten auf Isländern in schöner Natur

Reiten auf Isländern in schöner Natur (Quelle: VisitDenmark)

Weitere interessante Reiter-Gebiete in Dänemark: Die Wattenmeerinseln Fanö und Römö (insbesondere Reiten auf dem riesigen Sandstrand!), der Heerweg (Haervejen), die Regionen Thy, Himmerland, Süd-Fünen, die Inseln Läsö und Lolland-Falster sowie im Norden der Insel Seeland, bei Tisvilde.

  Text: Jutta Scheibe-Sørensen

06.03.2014

Besuchen Sie unsere reiten.de Facebook-Seite Besuchen Sie unseren reiten.de Twitter-Feed