Besuchen Sie unsere reiten.de Facebook-Seite Besuchen Sie unseren reiten.de Twitter-Feed
Besuchen Sie uns auf
Facebook und Twitter!

Sie sind hier:  www.reiten.deTrennpfeilCommunityTrennpfeilPferdelexikonTrennpfeilS
Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an!

Lexikon für Pferdewissen & Reiterwissen - Buchstabe 'S'

Einträge im Pferdelexikon, Reiterlexikon im Überblick


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Sattel

Es gibt die verschiedensten Sättel für die einzelnen Disziplinen der einzelnen Reitweisen.   Wissenswertes   Sättel

Sattelzeug

Sammelbegriff für Sattel, Satteldecke, Sattelgurt, Steigbügelriemen und Steigbügel.

Sattelzwang

Wird es bezeichnet wenn ein Pferd sich nur ungern Satteln oder den Bauchgurt anziehen läßt. Ursachen können Schmerz, Unbehagen, Angst o.ä. sein.

Schabracke

Satteldecke die meist größer ist als der Sattel.

Schecke

Fellfärbung   Wissenswertes   Farben

Schenkelweichen

Das Pferd wird veranlasst auf zwei Hufschlägen seitwärts zu gehen. Dabei soll das Pferd in sich gerade gerichtet bleiben.

Scheuen

Erschrecken eines Pferdes. Oft verbunden mit kurzem Verlust der Einwirkung von Fahrer oder Reiter auf das/die Pferd/e.

Schimmel

Fellfarbe   Wissenswertes   Farben

Schlangenlinien

Hufschlagfigur   Wissenswertes   Hufschlagfiguren

Schlaufzügel

Hilfszügel Sie führen vom Sattelgurt durch die Trensenringe in die Hand des Reiters.

Schnippe

Abzeichen am Kopf des Pferdes. Ein kleines weißes Abzeichen oberhalb des Mauls zwischen den Nüstern.   Wissenswertes   Abzeichen

Schritt

Die langsamste Gangart des Pferdes. Der Schritt ist ein Viertakt.   Wissenswertes   Gangarten

Schwanenhals

Ein sehr langer zum Kopf hin verjüngter Hals.

Schweif

Den Schweif benutzen die Pferde hauptsächlich für das verjagen von Fliegen und anderen Plagegeistern. Er drückt aber auch im zusammenwirken mit anderen Signalen Stimmungen aus.

Schweifrübe

Die Schweifrübe besteht aus 18-21 Wirbeln welche das Ende des Rückgrats bilden.

Seitengänge

Sind Dressurlektionen.

Selbsthaltung

Wird es genannt wenn ein Pferd in guter Anlehnung geht und die Schubkraft aus der Hinterhand kommt.

Sielengeschirr

Brustblattgeschirr.  Wissenswertes   Fahren

Sitz

Gleich in welcher Reitweise wird ein unabhängiger, ausbalancierter, Sitz angestrebt. Dressur- und Springsitz weichen aber voneinander ab. Ebenso der beim Westernreiten vorkommende (und nicht falsche) Stuhlsitz.

Sommerekzem

 Wissenswertes   Pferdekrankheiten

Sperrhalfter

Anderer Name für das Hannoversche Reithalfter.

Sporen

Es gibt sie in den verschiedensten Ausführungen für die verschiedensten Reitweisen. Sporen dienen dem Verfeinern der reiterlichen Hilfen und sollten nicht als Marterinstrumente verwendet werde.

Springen

Eine Sportart der klassischen Reitweise.

Sprungglocken

Polster die die Vorderhufe des Pferdes beim Anschlagen an ein Hindernis schützen sollen.

Stallhalfter

Gibt es in den verschiedensten Materialien. Sie dienen dazu die Pferde zu führen, beim Putzen anzubinden, oder werden gelegentlich auch beim Longieren benutzt.

Stangengebiß

Durchgehendes nicht gebrochenes Gebiß.   Wissenswertes   Gebiße

Stechen

Wenn mehrere Pferde bei einer Springprüfung die selbe Wertung erreichten, kommt es zu einem Stechen.

Steigen

Gehört zum natürlichen Verhalten der Pferde.

Steigergebiß

Wird meist beim führen von Hengsten eingesetzt, es ist sehr scharf und soll diesen am Steigen hintern.

Stern

Abzeichen am Kopf des Pferdes. Ein Sternförmiges weißes Abzeichen auf der Stirn des Pferdes. Es wird zwischen Stern und Keilstern unterschieden.   Wissenswertes   Abzeichen

Stirnriemen

Teil der Zäumung.

Stockmaß

Dient der Ermittlung der Wiederristhöhe eines Pferdes. Es wird ein Maßstab neben das Pferd gestellt und eine Querstange auf Höhe des Widerrist geschoben.

Stoßzügel

Hilfszügel.   Wissenswertes   Hilfszügel

Strahl

Aus weichem Horn bestehender Keil an der Unterseite des Hufes.   Wissenswertes   Der Huf

Streichen

Nennt man es wenn Pferde sich in der Bewegung selber gegen die Beine Treten.

Streichkappen

Dienen dem Schutz der Pferdebeine und sind aus unterschiedlichen Materialien gefertigt.

Striegel

Gibt es aus verschiedenen Materialien. Sie dienen der Reinigung des Pferdes.   Wissenswertes   Pferde Pflege

Stute

Wird das weibliche Pferd genannt.

Sulky

Zweirädriger Wagen für Einspänner der bei Trabrennen seinen Einsatz findet.




Pferdelexikon und Reiterlexikon von reiten.de

Dieses Pferdelexikon und Reiterlexikon von reiten.de ist für alle Pferdefreunde und soll Ihnen die einzelnen Fachbegriffe in einfachen Worten erläutern.
Es erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Informationen zu Pferderassen findest Du in unserer Rassenübersicht.
Medizinische Fachbegriffe und Pferdekrankheiten hält unsere Rubrik Pferdekrankheiten für Dich bereit.
Weitere Begriffe, die hier nicht aufgeführt sind, werden gerne eingetragen, sofern die uns übersandten Informationen ausreichend, nachprüfbar und frei von evtl. Copyrightproblemen sind.

Bitte habt Verständnis dafür, das wir alle Beiträge vor der Veröffentlichung in unserem Lexikon für Pferdefreunde ggf. redaktionell überarbeiten müssen.
Eine Veröffentlichung von Beiträge Dritten im Online-Lexikon behalten wir uns stets vor. Es besteht kein Recht auf eine Veröffentlichung in diesem Pferdelexikon / Reiterlexikon für Pferde, Ponys, Rassen etc. Vielen Dank.

Einträgeim Lexikon über Pferde, Reiter, reiten im Überblick


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Besuchen Sie unsere reiten.de Facebook-Seite Besuchen Sie unseren reiten.de Twitter-Feed